Finanzanalyse Januar 2021

Der Januar ist schon vorbei und es wird Zeit für die erste Finanzanalyse im Jahr 2021. Nach dem ich meine Ziele für 2021 definiert habe, geht es bei meinem Monatsbericht um meine Schritte die ich Monat für Monat gehe. Erfahre in diesem Beitrag, wo im Januar mein höchstes passives Einkommen erzeugt wurde und in welche Aktien ich investiere in meinem neuen Sparplan.

Sparquote

Die Sparquote in diesem Monat konnte ich auf über 50% halten (Ziel 45%). Hier möchte ich mich um 5% gegenüber meinem Vorjahreszeit verbessern. Bisher schaut es ganz gut aus. Die Investitionsquote senke ich für 2021 auf 25%, da mir der Aktienmarkt etwas überhitzt ist und ich nicht mein ganzes Kapital am Monatsende investieren möchte. Daher habe ich für 2021 geplant, lediglich 25% meiner Einnahmen zu investieren. In diesem Monat habe ich mein Ziel um 10% übererfüllt.
 
Für das Gesamtjahr 2021 ergeben sich folgende Gesamtquoten:

  • Sparquote 51%
  • Investitionsquote 35%
Spar- und Investitionsquote im Januar  2021
Gesamtübersicht 2021: Spar- und Investquote (c) Finanzwolf.de

Meine Ausgaben sind diesen Monat nach folgenden Kategorien angefallen. In diesem Monat waren die Konsumausgaben wieder leicht rückläufig. Der Großteil meiner Ausgaben sind weiterhin Lebenshaltungskosten (darin enthalten auch Tilgungen für Eigentum). Das Rücklagenkonto ist aufgefüllt, demnach führe ich nur noch Rücklagen für unser Eigenheim und den vermieteten Immobilien ab.

Ausgaben nach Kategorien Januar 2021
Ausgaben nach Kategorien Jan 2021 (c) Finanzwolf.de

Passives Einkommen

Mein Passives Einkommen konnte ich in diesem Monat gegenüber dem Vorjahr wieder enorm steigern. Eine Steigerung von über 200% Steigerung gegenüber Januar 2020. Knapp €50 weniger Dividende erhalte ich gegenüber dem Vorjahresmonat. Dies ist leider durch meine Wirecard Optionen im Juni/Juli 2020 zustande gekommen. Meine P2P-Einnahmen sind durch die kontinuierliche Reduktion und Umschichtung auch um 50% gefallen.

Werbung
Passives Einkommen im Januar 2021
Passives Einkommen im Januar 2021 gegenüber 2020 (c) Finanzwolf.de

In diesem Monat kommt der Großteil der Einnahmen aus dem Optionsgeschäft >80%).

Zusammensetzung passives Einkommen im Januar 2021
Zusammensetzung passives Einkommen im Januar 2021 (c) Finanzwolf.de

Mein kumuliertes passives Einkommen im Jahr 2021 beträgt €203,03 (Zielerreichung: 10%).  

Das Gesamtportfolio entwickelt sich im Januar mit +3,4% ordentlich. Der Dax hat im selben Zeitraum -2,1% oder mein Vergleichsindex MSCI World 0% rentiert. Daher bin ich immer sehr zufrieden wenn ich den MSCI World schlage. Denn wäre ich schlechter, könnte ich gleich mein ganzes Geld ohne Aufwand in den MSCI World stecken. Daher ist mein Ziel mindestens den MSCI World langfristig zu schlagen. Ein weiteres Highlight – All Time High in meinem Portfolio. Höher war ich bisher noch nie investiert.

Gesamtportfolio + passives Einkommen die letzten 12 Monate
Gesamtentwicklung inklusive Investitionen (c) Finanzwolf.de

Finanzanalyse Januar 2021 der Anlageklassen

Aktien / ETF

XIRR Monatsrendite Aktien 46,2%, ETF -19,3%
XIRR letzte 12 Monate Aktien 95%, ETF 13,4%

Aktienkäufe

Erstmals wurden meine Sparpläne bei Consors ausgeführt:

  • Tencent
  • Xiaomi
  • Fastenal
  • Atlassian
  • Gazprom
  • Thermo Fisher
  • Unilever
  • Waste Management
  • Digital Realty (REIT)
  • Realty Income (REIT)
  • Xtracker MSCI Brasilien (ETF)
  • Amundi MSCI Indien (ETF)
  • Lyxor FTSE China A50 (ETF)

Darüber hinaus habe ich noch in folgende Aktien investiert:

  • Trip.com (Nachkauf)
  • Jungheinrich (Nachkauf)

Aktienverkäufe

  • The Kroger (Short Call verkauft für U$32 – Kursgewinn U$100)

Optionen

Alle verkauften Optionen sind ausgelaufen. Die im letzten Monat eingebuchte The Kroger Aktie habe ich per Short Call wieder ausgebucht, da der Kurs bei U$33,xx lag. Die Monatsrendite liegt bei 3,69% auf das eingesetzte Kapital. Eine durchschnittliche Haltedauer von 29 Tagen je Option ergibt eine hochgerechnete Jahresrendite von 46,4%. 

Folgende Optionen habe ich diesen Monat verkauft: 

OptionOptionsprämie
KR Jan22’21 32 Short Call€114,21
GOLD Jan22’21 22 Short Put€37,80
COTY Jan15’21 6,5 Short Put€24,84
Optionen im Januar 2021 (c) Finanzwolf.de

P2P

XIRR Monatsrendite +16,6%

XIRR Jahresrendite +16,6%

Diesen Monat habe ich meinem P2P nicht weiter reduziert. Die detaillierten Renditen je P2P-Plattform findest du direkt im Menü unter Mikrokredite.

Wie im letzten Monat geschrieben, halte ich nun das Niveau bei. Ich überlege jedoch etwas umzuschichten, etwas weniger Mintos, dafür wieder mehr Robo.cash.

Edelmetalle

XIRR Monatsrendite -2,2%

XIRR Jahresrendite -2,2%

Keine Käufe oder Verkäufe des EUWAX Gold II Zertifikats. Neben dem ETC Zertifikat habe ich noch Aktien vom größten „Goldschürfer“ der Welt Newmont.

Erkaufte Freizeit

Auch diesen Monat habe ich spasseshalber meine finanzielle Freiheit ausgerechnet. Mit einem fiktiven Stundenlohn von €13,- könnte folgende Auszeiten nehmen:

Ich gehe von einer Arbeitswoche von 35h aus (7h/Tag)

fiktiver Stundenlohnpassives Einkommenweniger arbeiten
€13,-€203,0315,6 Stunden / 2,2 Tage
Erkaufte Freizeit in Stunden und Tagen (c) Finanzwolf.de

Diesen Monat habe ich mir etwas über 2 Tage Urlaub gönnen können. bzw. 26 Tage im Jahr. Das finde ich genial, oder?

Sonstige Ziele

Meine sonstigen Ziele sind meist Gesundheitsziele. Ich möchte beispielsweise mind. 3,5 Tage in der Woche Sport treiben, das ergibt eine Sollquote pro Monat von 42%. Ich möchte mich 3x die Woche Dehnen, das entspricht ca. 40% der Tage pro Monat und ich möchte maximal 5x im Monat Süßigkeiten Essen, das entspricht einer Quote von 16%. Folgende Quoten habe ich erreicht:

ZielSollIst
Sport42%45,2%
Dehnen40%50%
Süßigkeiten16%14,3%
Gesundheitsziele Status Januar 2021

War die Finanzanalyse Januar 2021 für dich interessant? Wie schaut es bei dir in diesem Monat aus? Wie hoch ist dein passives Einkommen? Was sind deine Ziele für 2021? Schreibe es mir doch als Kommentar. Wenn du möchtest kannst du den Beitrag gerne auch in Facebook oder anderen sozialen Kanälen teilen.


Denkst du bereits an deine Steuererklärung für das Jahr 2020? Meine Strategie ist immer, so früh wie möglich anzufangen. Mein Tool der Wahl ist Wiso von der Firma Buhl. Ich nutze es schon seit Jahren. Der Vorteil dabei ist, einmal deine Daten eingetragen, kannst du diese im Folgejahr immer übernehmen und künftig nur noch einen geringen Aufwand. Falls du mich unterstützen möchtest, kannst du gerne das Tool über meine Affiliate Links erwerben. Eine Version ist für den PC, die andere für den Mac.

Danke.

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.