Passives Einkommen im September

Und wieder heißt es „Hosen runter“. Der Monat September ist vorbei und ich ziehe wieder Bilanz über mein passives Einkommen. Der September war durch gut laufende ETFs und schlecht laufende Kryptos gekennzeichnet. Meine P2P-Kredite laufen unterschiedlich gut. Meine Investitionen sind (seit dem Start im April = 100%) gegenüber dem Vormonat um weitere +5,4% (Vormonat: 2,8%) gestiegen und auf mittlerweile 167% angewachsen.

Der September ist ein toller Monat. Ich habe seit dem 14.09. für einen weiteren Monat Elternzeit und bin aktuell gerade in Tirol und schaue morgens direkt auf die Zugspitze. Jetzt sollte es einen goldenen Oktober in den Bergen geben, denn die Aktienmärkte sind weit entfernt vergoldet zu sein. Gerade heute während ich den Beitrag verfasste sind die Aktienmärkte ins Schleudern geraten (02.10.2019 Dax um fast -3%, US-Indizes fast -2%).

Nun zu den Fakten, ich möchte gleich das „Geheimnis“ meines passiven Einkommens im September lüften. Wieder ein Rekordmonat mit €68,71, eine Steigerung gegenüber dem Vormonat um €17,35. Mein Ziel durchschnittlich €50,- im Jahr 2019 zu erreichen liegt aktuell bei €42,85. Ich bin zuversichtlich, dass ich die €50,- noch vor dem Dezember knacken kann.

Wie lief der Monat bei meinen Asset-Kategorien?

P2P

XIRR: Gesamt 11,32%, Mintos 11,76%, Robo.cash 15,85%, EstateGuru 2,9%, FastInvest 7,66%

Mein Sparauftrag bei Mintos läuft weiter und es wurden erneut 50€ überwiesen. Mintos hat gerade ein Zinstief, es gibt kaum Kredite über 11%, was mich im Oktober veranlasst eine neue Plattform zu suchen, diesmal auch wieder diversifiziert in einem weiteren Ursprungsland. Bisher bin ich in Lettland, Kroatien, Estland und UK investiert. Nun wird eine Plattform aus Irland dazukommen. Kannst du dir denken, welche es ist? Die Auflösung gibt es in einem weiteren Blogbeitrag.
Die neue P2P Plattform FAST INVEST in die ich im Vormonat das erste Mal investierte hat gleich einen XIRR von 7,66% geliefert. Nicht schlecht für den ersten Monat.
Bei Robo.cash habe ich mein Kapital um ca. 50% reduziert und zu FAST INVEST umgebucht. Ich war mir unsicher, da zwei Kreditanbahner im Vormonat die Plattform verlassen mussten.
Bei EstateGuru bin ich lediglich in 4 Projekten investiert, die hauptsächlich endfällig sind. Daher ist der XIRR so extrem niedrig, wird aber auch erstmal so bleiben.

Was mich etwas stutzig macht, dass lediglich bei Mintos die Zinsen stark zurückgehen. Auf meinen anderen Plattform kann ich dies nicht feststellen. Ich möchte hier keine weiteren Vermutungen aufstellen. Ich warte erstmal ab.

Aktien, ETFs, Zertifikate

XIRR: ETF 56,72%, Aktien -0,63%

Ich bleibe mir treu, kein Trading mit Optionsscheinen.

Meine Sparaufträge in ETFs werden das nächste Mal im Oktober greifen, daher auch keine neuen Invests in ETFs im September. Der XIRR ist jedoch in diesem Monat mit 56,72% extrem hoch.

Meine Zielportfoliostruktur bei Aktieninvests soll weiterhin bei 40% in Nordamerika, 40% in Asien und 20% in Europa liegen. Im September habe ich in Asien nachgelegt und folgende Werte erworben: China Mengniu Diary, CyberArk Software (Israel), China Railway Group und etwas bei Kraft Heinz (Nordamerika) nachgekauft.

Dividendenerträge in diesem Monat habe ich von folgenden Unternehmen erhalten:

  • 3M
  • Exxon Mobile
  • Kraft Heinz
  • Marine Harvest
  • Tyson Foods

Größte Buchverluste bei Aktien in diesem Monat habe ich bei Village Farms (-18%), CyberArk (-11%), China Railway (-9%). Gerade die Neukäufe sind etwas unter die Räder gekommen. Größte Gewinner waren in diesem Monat: Kraft Heinz (+10%), Geely Auto (+9%), Schlumberger (+7%), Philip Morris (+7%).

Kryptowährungen

XIRR: Krypto gesamt -76%

Kryptowährungen lagen im Vormonat bei -60% XIRR, diesen Monat noch schlechter. Außerdem hat mein Stoppkurs beim Bitcoin Zertifikat gegriffen. Ich habe es mit +30% Gewinn verkauft. Ansonsten sind weiteren, kleinen Restbestände wie folgt gelaufen: Neo (-14%), Ripple (+/-0%). Der Anteil am Gesamtportfolio liegt nun noch bei 0,5%.

Fazit passives Einkommen im September

  1. Gesamtinvestitionen 167% (Vormonat 156%; Beginn April 2019)
  2. Passives Einkommen €68,61
  3. Durchschnittliches passives Einkommen €42,85/Monat
  4. Sparquote 50%, Investitionsquote 29%
  5. Dividendeneinnahmen €27,81
    • Kauf: China Mengniu Diary, CyberArk Software (Israel), China Railway Group und etwas bei Kraft Heinz nachgekauft.
  6. Zinseinnahmen durch P2P-Einkünfte €24,32 (kumuliert 2019 €91,37)

Wie schaut es mit deinem passiven Einkommen aus? Bist du bereits gestartet auf den Weg der finanziellen Freiheit? Hast du Fragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.